Hitlerkritik

Belarussisches Mädchen – wenn das keine Arierin ist…little-slavic-girl

Russische Grundschulkinder in Kaliningrad/Königsberg, Ostpreußen

russian-elementary-school-children

Pressesprecher des russischen Verteidigungsminsteriums Igor Konaschenkow

blond-russian-officer-igor-konaschenkow

Anderer Sprecher desselben Ministeriums: Oberst Igo Klimow

russian-colonel-discusses-airstrikes-vs-isis-rebels

 

Der ehemalige Reichskanzler Otto von Bismarck wurde einmal gefragt, worin das Geheimnis guter deutscher Politik bestehe, worauf er antwortete: “Das Geheimnis von Politik ist ein guter Vertrag mit Russland.” (dw.de, 04.12.2012) Also genau die gegenteilige Politik, die von Merkel und Konsorten betrieben wird.

german-chancellor-otto-von-bismarck_original

Europa-1871-map-germany-russia

Im Januar 2013 veröffentlichte ich im direkten Zusammenhang mit meinen Reinkarnationsvideos meine 1) Kritik an Adolf Hitler, neben 2) Lob für seine unermesslichen Leistungen im Frieden und im Krieg, insbesonder für die Volksgemeinschaft und das Wirtschaftswunder des Dritten Reiches trotz der weltweiten Wirtschaftskrise der Dreissiger Jahre.

ah-kampfzeit-gerade-in-kamera

Meine Kritik an Hitler ist vierteilig:

1) Statt Russland, wie in Mein Kampf, unterzujochen, deren Slawen zu vertreiben, und neues deutsches Agrargebiet (“Lebensraum”) aus dem europäischen Russland zu machen, hätte Hitler die stöhnenden und ohnehin sehr antisemitischen Russen vom Bolshewismus befreien sollen.

Das russische Volk, durch den kommunistischen Alptraum 1917-1941 noch antisemitischer geworden waren als es schon vorher war, wäre der ideale Kriegsverbündeter Deutschlands geworden. Immer wieder flehten deutsche Offiziere Hitler und Himmler an, den Russen und zumal dem ehemaligen Sowjetgeneral Wlassow zu erlauben, ein 5-Millionen-Heer russischer Soldaten — unter russischer Führung — aufzustellen, die Seite an Seite mit der Wehrmacht gegen Stalin hätte kämpfen können. Alle diese Vorschläge, auch diejenige der Gründung einer “Nationalsozialistischen Russischen Arbeiterpartei”, wurden von Hitler abgelehnt. Bormann bestärkte Hitler noch in dieser antislawischer Haltung.

Alle diese Vorschläge, auch diejenige der Gründung einer “Nationalsozialistischen Russischen Arbeiterpartei”, wurden von Hitler abgelehnt. Bormann bestärkte Hitler noch in dieser antislawischer Haltung.

.
Mein-Kampf-Bernsteinausgabe
In seiner von 1924 bis 1926 geschriebenen Schrift Mein Kampf entwickelte Adolf Hitler in einem besonderen Kapitel über Ostorientierung oder Ostpolitik ausführlich seine Lebensraumpläne.[5] Er rief dazu auf, dem deutschen Volk den „ihm gebührenden Grund und Boden auf dieser Erde zu sichern“ und bekundete:

D e ut s c h l a n d wird entweder Weltmacht oder überhaupt nicht sein. Zur Weltmacht aber braucht es jene Größe, die ihm in der heutigen Zeit die notwendige Bedeutung und seinen Bürgern das Leben gibt.

Damit ziehen wir Nationalsozialisten bewußt einen Strich unter die außenpolitische Richtung unserer Vorkriegszeit. Wir setzen dort an, wo man vor sechs Jahrhunderten endete. Wir stoppen den ewigen Germanenzug nach dem Süden und Westen Europas und weisen den Blick nach dem Land im Osten. Wir schließen endlich ab die Kolonial- und Handelspolitik der Vorkriegszeit und gehen über zur Bodenpolitik der Zukunft.

Wenn wir aber heute in Europa von neuem Grund und Boden reden, können wir in erster Linie nur an Rußland und die ihm untertanen Randstaaten denken.

Das Schicksal selbst scheint uns hier einen Fingerzeig geben zu wollen. Indem es Rußland dem Bolschewismus überantwortete, raubte es dem russischen Volke jene Intelligenz, die bisher dessen staatlichen Bestand herbeiführte und garantierte. Denn die Organisation eines russischen Staatsgebildes war nicht das Ergebnis der staatspolitischen Fähigkeiten des Slawentums in Rußland, sondern vielmehr nur ein wundervolles Beispiel für die staatenbildende Wirksamkeit des germanischen Elementes in einer minderwertigen Rasse.

So sind zahlreiche mächtige Reiche der Erde geschaffen worden. Niedere Völker mit germanischen Organisatoren und Herren als Leiter derselben sind öfter als einmal zu gewaltigen Staatengebilden angeschwollen und blieben bestehen, solange der rassische Kern der bildenden Staatsrasse sich erhielt. Seit Jahrhunderten zehrte Wiederaufnahme der Ostland-Politik 743 Rußland von diesem germanischen Kern seiner oberen leitenden Schichten. Er kann heute als fast restlos ausgerottet und ausgelöscht angesehen werden. An seine Stelle ist der Jude getreten. So unmöglich es dem Russen an sich ist, aus eigener Kraft das Joch der Juden abzuschütteln, so unmöglich ist es dem Juden, das mächtige Reich auf die Dauer zu erhalten. Er selbst ist kein Element der Organisation, sondern ein Ferment der Dekomposition.

Das Riesenreich im Osten ist reif zum Zusammenbruch. Und das Ende der Judenherrschaft in Rußland wird auch das Ende Rußlands als Staat sein. Wir sind vom Schicksal ausersehen, Zeugen einer Katastrophe zu werden, die die gewaltigste Bestätigung für die Richtigkeit der völkischen Rassentheorie sein wird.

Unsere Aufgabe, die Mission der nationalsozialistischen Bewegung, aber ist, unser eigenes Volk zu jener politischen Einsicht zu bringen, daß es sein Zukunftsziel nicht im berauschenden Eindruck eines neuen A 1 e x a n d e r z u g e s erfüllt sieht, sondern vielmehr in der emsigen Arbeit des deutschen Pfluges, dem das Schwert nur den Boden zu geben hat.
***

Ich möchte, dass Sie ein Einsehen haben, dass ich meine Fehler im Osten klar eingesehen habe. Das ist eine Demut des Herzens, des Verstands und der Tat, Herr L[], wenn man auch gewaltigste, kriegsentscheidende, niederlage-bewirkende Fehler einzugestehen bereit ist, mit Tränen um Vergebung bittet, und gelobt, es das nächste Mal besser zu machen.

Aber vielleicht bin ich Ihnen doch nur irgendein Ami, der deutsch gelernt hat. ;-)
https://www.sonnenrad.tv/channel/video/Damals-und-jetzt-Then-and-Now-Learning-from-Mistakes-Ger-Engl/0a8af310c610a004bb64329c0e953a3e/3

In seinem zu Lebzeiten unveröffentlichten „zweiten Buch“ sprach Hitler davon, die in den annektierten Gebieten ansässige Bevölkerung kurzerhand zu „entfernen“, um „den dadurch freigewordenen Grund und Boden“ an die eigene Bevölkerung übergeben zu können.

Es gab einige Kampfverbände ehemaliger Sowjetsoldaten in der Waffen-SS, aber sie wurden vor Herbst 1944, als es viel zu spät war — 19 Monate nach Stalingrad —  kaum gegen die Roten Armee eingesetzt, sondern nur hinter der Front, gegen Partisanen, und von deutschen Truppen eingekreist. 

russen-waffen-ss-michaelis

 

Als die Russen merkten, dass es nicht um die Befreiung Russlands ging, sondern um die Festigung einer neuen Fremdherrschaft, die der Deutschen, verzweifelten sie. Viele liefen zu den Roten wieder über, andere gingen in den Freitod im Gefühl, verraten und belogen worden zu sein.

russen-waffen-ss-michaelis-major-turlakow-freitod-s34

Endeffekt: Verlust des Dtld aufgezwungenen Krieges mit unvorstellbarem Leiden fuer die Deutschen (http://johndenugent.com/deutsch/der-einzig-echte-holocaust-war-an-den-deutschen),

http://sonnenrad.tv/video/Hoellensturm-Auszug-Kapitel-4-Crescendo-der-Zerstoerung/bf4fe11e5c59a0586ce663248a687828

…..fuer alle Weissen (Link: http://trutube.tv/video/1373/Attack-on-the-White-Nations),

…..für die Palästinenser (Link: https://www.youtube.com/watch?v=7681Lb-Yif4),

….ja für die ganze Welt!

jew-banker-cigar-oligarch-names-rothschild-etc-spider-web-world-map

Ein Kamerad schrieb mir, dass Hitlers Einmarsch 1941 in Sowjetrussland rein “defensiv und präventiv” (zu deutsch: verteidigend und vorbeugend) gewesen sei und auch, dass das Buch des in den Westen geflohenen KGB-Russen (und Juden) Viktor Suworow ( eigentlicher Familienname “Resun”) namens “Der Eisbrecher” dies beweise. (http://de.metapedia.org/wiki/Viktor_Suworow) “Hitler hat angreifen müssen, um Stalin zuvorzukommen” meinte er.

Damit stimme ich vollkommen überein! Aber das ist nur eine halbe Wahrheit.

Ich lege jetzt an dieser Stelle den allergrößten Wert auf die Betonung meiner treuen Verteidigung seit 36 Jahren, und zwar in aller Öffentlichkeit, der Person, der Tätigkeit, der Größe und der Weltanschaung des Adolf Hitler.
Hier, auf meinem Universitätsgelände 1979, trat ich offen vor allen Professoren und Kommilitonen für AH und den NS ein!
Eliteuniversität in der VS-Bundeshauptstadt Washington
GEORGETOWN-University-seal-banner-stained-glass
georgetown-university on Potomac
Georgetown Hoya Feb 15 1979 Nazi
Mit (auf dem Foto kaum sichtbaren) Hakenkreuz auf dem Helm skandierten wir viere:
“Alle Schwuchteln ‘raus! Homos sind ein Graus!” 
tennessee-jdn-georgetown-ns-demonstration-faggots-out
Wer hier klickt, sieht HUNDERTE von Blogs mit hitlerfreundlichen Sätzen aus meiner Feder!

http://johndenugent.com/?s=Hitler

.
.

 

.
ah-balcony-berghof-berchtesgaden-germanyAuch kreierte ich dieses Video (auf englisch), welches von den Juden so oft gehackt wurde, dass nur noch diese Version in minderer Sehqualität vorhanden ist: The Friend of the White Worker(= “Der Freund des weißen Arbeiters”) Ich erkläre hierin, wie Adolf Hitler Brot, Hoffnung, Gesetz, Ordnung, Familienwerte, und Nationalstolz wiederherstellte. Auch verteidige ich seinen Antisemitismus umnd lege die private Judenoberbank “Federal Reserve” bloß.
.
Wer sich meine Biographie ansieht (hier auf englisch http://johndenugent.com/wn-biography-of-jdn; und hier auf deutsch http://johndenugent.com/deutsch/deutsch-biographie-de-nugentmerkt, dass ich schon 1979 an meiner Eliteuniversität Georgetown offener Nationalsozialist wurde und bin es bis heute geblieben.
.
Ich wehre mich auch entschiedenst seti Jahren gegen die Verleumdung, wonach Hitler Geheimjude (und Rothschild-Enkel und Bastarde wäre) und bringe wiederholt die eindeutigen Gegenbeweise: http://johndenugent.com/?s=Hitler+Graz+Rothschild+langer
.
Doch muss man feststellen, dass auch Adolf Hitler kein Gott war, bzw. war er eine fehlbare Gottheit. ;-) Ein Gott hätte ja den Krieg nicht verloren!
Ich halte es mit Goethe, denn ich verehre und täglich lese: “Es irrt der Mensch, solang’ er strebt.”
Goethe_Stieler_1828
goethe-was-keiner wagt-sagt-denkt-tut
(Goethe war auch über die Emanzipierung der Juden durch Preußen ENTSETZT.)
goethe-jahrmarksfest-plundersweilen-juden
Deswegen liest man Dummes auch bei echten Genies, wie beispielsweise Goethe und Mozart, die den Lob der Freimaurerei schwangen, oder man erwischt Nietzsche  stellenweise bei einer hitzköpfigen Allgemeinverdammung des deutschen Bürgertums und einer Fehleinschätzung der Juden als quasi-Übermenschen!  Also schützt auch das Genie nicht vor großen Fehlern. “Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.” –Goethe
.
Meines Erachtens war der “Fall Barbarossa” (der deutsche Überaschungsangriff auf die UdSSR des 22.6.41) sowohl ein gerechter Präventivkrieg…..
Panther_ausf_A_wehrmacht_soldiers
….wie auch Hitlers große Chance, seinen alten, un-gerechten “Lebensraum-Traum” aus dem Mein Kampf-Jahr 1925 doch noch zu erfüllen.
https://www.youtube.com/watch?t=159&v=pwFCFnsbs9g
.

Joseph Goebbels war 1927 derart entsetzt nach Anhörung einer Hitler-Rede an den “Alten Kämpfern” zum Thema “Lebenraum im Osten” dass er beinahe zum offenen Gegner Hitlers wurde.
ah-goebbels
Goebbels tendierte (wie auch Ernst Röhm) politisch sowieso links. Deswegen konnte der kleine Rheinländer mit 35 Mann das rote Berlin als Gauleiter für den NS gewinnen. Er träumte nicht wie Adolf von einem deutsch-britischen Bündnis oder zumindest Abkommen — stattdessen glaubte er an eine deutsch-russische Verständigung gegen die Juden und gegen die angelsächsischen Plutokraten der City of London und der Wall Street!
.
General Wlassow bei seinen in Wehrmachtsuniformen gekleideten Russen
.
General_Wlassow_mit_Soldaten_der_ROA
Wäre Barbarossa nur präventiv gewesen und ohne imperialistische Endziele, hätte der Führer ohne jeden Zweifel das zweimalige Angebot des 1941 gefangengenommenen ehem. Sowjetgeneral Andreji Wlassow angenommen, ein 5 00 000-Heer nationalpatriotischer Russen aufzustellen, und zwar eine “Russisch-Nationale Befreiungs-Armee”.
.
Dieser Artikel http://de.metapedia.org/wiki/Russische_Befreiungsarmee ist zwar richtig aber sehr unvollständig. Man schreibt da beispielsweise kommentarlos, dass “Die Rekrutierung im Herbst 1944 begann” !!!
.
So? Volle 18 Monate nach Stalingrad, zu einem Zeitpunkt, als die blutgetränkte, von Ilja Ehrenburg zu Mord und Sexualverbrechen aufgehetzte Rote Armee kurz vor Nemmersdorf und Ostpreußen stand!?!?!
.

Wassili Grossman, sowjetjüdischer Schriftsteller und Kriegsberichtserstatter

jewish-bolshevik-officer
Eine wahrheitsgemäße Grafik im II. WK auf russisch — der kleine Russe, hinter ihm der Kommissar, dahinter Stalin und dahinter noch der Großjude!
jew-stalin-commissar-russian-soldier
Man kann einwenden, dass Wlassow und andere wirklich ganz, ganz am Kriegsende die Seite wechselten und daher treulos wären. Das ist aber menschlich verständlich : Hitler hatte zweimal Wlassows Offerte der Zusammenarbeit abgeschlagen und sie erst in der Übernot akzeptiert, somit seine Geringschätzung der Russen ziemlich krass zur Schau gestellt.
.
Aber auch der Russe hat seinen Nationalstolz, wie auch der Pole oder Serbe (sogar einen maßlosen).
.
Auch wollte Wlassow wohl durch Seitenwechsel, als der Kriegsausgang sowieso feststand, sich und seinen Mannen etwas Erbarmen von Stalin und den eigenen Landsleuten erwirken. Jeder General denkt an ans Leben seiner Mannen! Wer kann es ihm verdenken?
.
Die deutsche Metapedia nimmt wohlmotiviert den Führer mehr oder weniger in Schutz, stellt jedoch auch kleinlaut fest http://de.metapedia.org/wiki/Lebensraum_im_Osten
.
In Hitlers Mein Kampf selbst, finden ich dort Textpassagen, in denen der Osten als Ziel einer möglichen deutschen Außenpolitik gesehen wird: Damit ziehen wir Nationalsozialisten bewusst einen Schlussstrich unter die aussenpolitische Richtung unserer Vorkriegszeit. Wir setzen dort an, wo man vor sechs Jahrhunderten endete. Wir stoppen den ewigen Germanenzug nach dem Süden und Westen und weisen den Blick nach dem Land im Osten. (…) Wenn wir aber heute in Europa von neuem Grund und Boden reden, können wir in erster Linie nur an Russland und die ihm untertanen Randstaaten denken.[5] In Anbetracht der Tatsache, dass in den späten 1930er Jahren die reichsdeutsche Politik einen stark defensiven und verhandlungsbereiten Charakter besass, kann man davon ausgehen, dass Hitler seine damals in Mein Kampf geäußerten Vorstellungen nur als eine von vielen möglichen Optionen�beschrieben hatte. [JdN: Das ist Beschönigung. Lebensraum war die Hauptoption.]
….
Ebenso dient Alfred Rosenbergs Der Mythus des 20. Jahrhunderts als angeblicher Beleg für die Germanisierungspläne für Osteuropa, da dieser dort schrieb, dass “ein deutsch-skandinavischer Block mit dem Ziel, Boden für hundert Millionen Deutsche zu schaffen” das Ziel sei,  zur Verhinderung der Bildung einer mongolischen Gefahr im Osten.[6]
verschwoerung-und-verrat-um-hitler-remerIch kannte einigermaßen den General Otto Ernst Remer, der bekanntlich den Putsch des 20. Juli gegen Adolf Hitler niederschlug. Aber in seinem Rundbrief Der Bismark-Deutsche trat er, der Ostfrontkämpfer, stets für ein regelrechtes deutsch-russisches Bündnis ein.
.
Nach jeder Schlacht gibt es die Debriefing, wo Fehler und Erfolge diskutiert werden, damit man es das nächste Mal besser macht. So war es bei uns in den Marines, für mich und meine Vater, der im II. WK gegen Japan kämpfte.
.
Die Politik gegen Russland scheiterte.
.
Stalin war selbst dabei, seine Juden zu liquidieren, zuerst durch die Säuberung des Trotzki-Klüngels Ende der Zwanzier Jahre, dann die Schauprozesse der Altbolschewiken in den Dreißigern, dann die Säuberung der “Kosmopoliten” nach dem Krieg und am Ende die “Ärzteprozesse” Anfang der Fünfziger Jahre. Heute ist keiner aktiver gegen Israel und für den Iran und Syrien als der Russenpräsident Putin.
.
Ich möchte noch hinzufügen, dass meines Erachtens die “Absetzbewegung” kein Wunschdenken darstellt, sondern Realität, und seine Durchführung war Adolf Hitlers Verdienst.
.
Somit wurde der Krieg niemals ganz verloren, somit verlor das deutsche Volk nicht für immer seinen Beschützer, somit geht das Deutsche Reich weiter, und durch die Fürsorge des Adolf Hitler kommt es wieder nach Europa zurück.
.
Hatte Hitler Unrecht, am Werte eines Bündnisses mit Russland zu zweifeln? Gewiss nicht. Man bedenke slawisches Denken und Benehmen. Hitler als Österreicher hatte es selbst bei den zahreichen “Tschuschen” (= Tschechen) in Wien als Teenager erlebt. Für viele Ostmärker ist schon Wien deswegen “der Balkan”. ;-) Und je mehr man über Tsar Nicholas II erfährt, und wie er das Deutsche Reich und seinen eigenen Vetter, Wilhelm II, belog, und wie seine Regierung den Mord am östereichischen Thronfolger Franz Ferdinand mitplante (!), da kann man die Abneigung gegen jede Zusammenarbeit mit den Slawen nachvollziehen.
.
Und doch war diese notwendig!
.
Bei allen bekannten negativen Eigenschaften der Slawen und dadurch auch der Russen, wobei das schreckliche, grausame, fast unaussprechliche Schicksal der Sudetendeutschen und Ostpreussen niemals vergessen wereden darf, sind die Nord- und Ost-Slawen doch in der Hauptsache Arier und stellen eine Riesenmacht dar.

Wodka, Juden und Mongolen habe der russichen Volksseele sicherlich geschadet, aber wer kann ehrlich sagen, dass die heutigen Deutschen gegen Seelengifte immun sind? 67 Jahr nach Hitler, was ist aus ihnen geworden, weil dauernd alle Einflüße schlecht gewesen sind?

Remer

otto-ernst-remerGeneral Otto Ernst Remer, der als Major und Kommandeur des Brandenburg-Regiments in Berlin den Stauffenberg-Putsch von 1944 eigenhändig vereitelte, und somit Hitlers Verbleiben an der Macht für weitere neun Monate ermöglichte, sprach sich jahrzehntelang als ehemaliger Ostfrontoffiizier für die Dringlichkeit deutsch-russischer Zusammenarbeit aus, zumal in seinem Rundbrief “Der Bismarck-Deutscher”.

 

Russische Nationalhymne

Rockversion:

http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=ul_qm3Ym8-k

Version mit Kulturdenkmälern

http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=ul_qm3Ym8-k

2) Hitler hätte niemals 1940 300 000 Briten bei Dünkirchen als Zeichen des Friedenswillens über den Strand in die Boote entkommen lassen sollen. Die kamen undankbar 1944 zurück und vorher schon in den Bombers der Royal Air Force.

Dresden 1945, das war der Dank für Dünkirchen des durchjudeten Englands

Russians collected bodies 3 weeks after Dresden

3) Das Führerprinzip (Diktatur des Genies) ohne mächtigen Reichsrat als Aufsichtsgremium bedeutet, dass der jeweilige Führer strategische Fehler größten Ausmaßses begehen kann, ohne dass man ihn korrigieren oder schlimmstenfalls absetzen kann. Siehe dazu Punkte 1 und 2.

Auch ein Genie ist beim besten Willen kein Gott und fehlerfrei.

ah-kroll-opera-house-receives-heil-salute

 

4) Anstatt zweimal 1939 (März und Oktober) mit der “Ausrottung der jüdischen Rasse in Europa” bloß zu drohen, hätte Hitler zum Danke der gesamten Menschheit zumindest dieses eine Gelübde, und zwar vor allen andern Eiden, einhalten sollen.

Die Juden sind seit 1945 zu einem derartigen Alptraum für alle Völker und Rassen dieser Welt geworden, dass Barmherzigkeit vollkommen fehl am Platze war. Immer wieder hört man in den USA Leute munkeln: “Das Einzige, was mir an Hitler missfiel, war, dass er sie nicht alle erwischte!” [ = vergaste]

Bundeskanzlerin Angela Merkel in Israel 2008

Somit wäre es ein schweres karmisches Erbe, einen Link zu Adolf Hitler zu haben, der auch nach Stalingrad stur an falschen Ideen hielt.

brandenburger- tor-1945

Noch ein positives Musikvideo von mir zum Volksbeglücker Hitler:

[Link: http://trutube.tv/video/13350/Grateful-German-Girls-Kiss-Their-Soldiers-In-1940]

Der Australier Brendon O’Connell, der für drei Jahre (2011-14) wegen antisemitischer “Volksverhetzung” in Perth in West-Australien einsaß [d.h. in Wirklichkeit, weil er die Übernahme des gesamten australischen Telephonnetzwerks durch die israelische Firma “Verint” angeprangert hatte], warnte mich im Herbst 2010:

brendon-o-connell

“John, du bist heute ganz oben auf der Abschussliste der Hacker in Israel. Die besten Hacker Israels sind hinter dir her.”

.

Ein junger Finne, der vom US-Innenministerium im März 2009 verhaftetet und nach 90 Tagen Einzelhaftfolter “umgedreht” wurde, versucht seit März 2011 Gefängnisstrafen in Finnland und Skandinavien dadurch zu verhindern oder aufzuschieben, dass er Falschgerüchte und Diffamierungen gegen de Nugent in die Welt setzt. (De Nugent und sein Verlobte trafen diesen “Henrik Holappa” 2006 bei Manfred Roeder und gewährtem ihm aus Mitleid wegen politischer Verfolgung Zuflucht bei ihnen in den USA im Juli 2008, zahlten auch $2 000 für seinen Anwalt für politische Asylansuchen.)

Nach dem Abschieben des Finnen im Juni 2009 hatte er bei seiner Ankunft am Helsinki-Flughafen langjährige Gefängnisstrafen in Finnland für sechs Politdelikte zu erwarten (u.a. “Volksverhetzung” und Belügen der Staatspolizei SUPO darüber, dass er einen per EU-Haftbefehl gesuchten deutschen Kameraden und NPD-Aktivisten 2007 bei sich versteckt hatte. (Gerd Ittner entfloh aus Finnland, wurde aber 2012 von der portugiesischen Polizei doch gestellt und an die BRD ausgeliefert.) So kam der Finne unter gewaltigen Druck der finnischen “Justiz”, und tat wie befohlen.

Wider Willen beschloss de Nugent im Januar 2013, auf einen ganz spezifischen Vorwurf des Finnen einzugehen, den jener überall online unterbreitet, und den Sachverhalt der vielen auffälligen körperlichen, psychologischen und charackterlichen Ähnlichkeiten zwischen dem deutschen Kanzler 1933-45 und sich selbst zu erörtern.

Einzelheiten:

Augenfarbe: nicht hell, sondern so dunkelblau, dass auf vielen Innen-Aufnahmen (d.h. ohne ambientes natürliches Sonnenlicht) die Augen vor lauter Dunkelheit des Blaues braun erscheinen:

Adolf Hitlers tiefblaue Augen — Nahaufnahme-Ausschnitt aus einem Video, wo Hitler gerade aus einem Flugzeugfenster schaute und das Naturlicht von draußen auf seine Augen hereinflutete. Es geht hier darum, die Dunkelheit von Hitlers blauen Augenfarbe aufzuzeigen.

adolf-hitler-eye-color

JdNs identisch tiefblaue Augenfarbe

JdN-brick-wall-shot summer-2009

Hier das beste Ölgemälde von Hitler, und es sei auf den Aussenwinkel seines linken Augenlides verwiesen (größer als beim rechten Auge):

ah-oil-painting

Und jetzt wieder mal auf dieselbe Stelle bei diesem schon oben gezeigten Foto des JdN:

jdn-brick-wall-pic

“V”-förmiger Strahl beidseits der Stirn mit zwei Bossen oberhalb der Augenbrauenmitte

Screenshot aus Berghof-Farbvideo

ah-berghof-sunshine-v-forehead

ah-kampfzeit-gerade-in-kamera

ah-earnest-leaning-forward

AHconversingparty86A - Copy

ah-two-bumps-between-brows

jdn-v-shape-and-two-bumps

jdn-v-forehead

JdN-stegosaurus-happy

Feingezwicktes, gerades Nasenbein

ah-narrow-nasal-bone-triumph-will

jdn-kill-them-all-profile-3

jdn-sarver-study-open-shirt

ah-closeup-4

Markanter, obwohl nicht übermäßiger Kinn

ah-strong-chin

jdn-pipe-walther-breech-ega

Körpergröße: beide Männer 178 cm

Schräge Augenlid-Aussenwinkel (nordisches Charakteristikum, d.h., ein “Schrägdach-Effekt”.

Typisches Haus mit steilem Schrägdach wegen des Schnees auf der Oberen Halbinsel von Michigan, wo de Nugent jetzt wohnt; so sind nordische Augen…mit schrägen Aussenfalten

snow-piles-ontonagon-306-s-steel-st-nov-20-2014

Diese Eigenschaft der Außenfalte ist das Gegenbild zur mongolischen Augen-Innenfalte) und auch schräg nach unten weisende Backenknochen. (nicht in der waagrechten Gestalt “–” sondern in der schrägen “/” �)

(Der konvaleszierende Frontsoldat Hitler nach schweren Oberschenkelverwundung 1916 in einem Berliner Krankenhaus; man bemerke auch die “Dunkelheit” der Augen in dieser Innenaufnahme)

adolf-hitler-berlin-october-1916-convalescence

ah-cheekbones

jdn-filming-stream-roaring-run-german

Zum Vergleich: Ein Ostasiate vor und nach Schönheitschirurgie zur Entfernung der AugenINNENfalten

asian-epicanthic-eye-fold-before-and-after

1) Scharfe, wegstehende, steil nach unten weisende Backenknochen, 2) etwas schräge Stirn (alle Männer haben eine leicht schräge Stirn im Vergleich zu Frauen, deren Stirn — so wie bei Babies — eher senkrecht ist; bei AH und JdN ist diese Schrägheit viel ausgeprägter) und 3) die “Marionettenlinie” (vertikale Hautfalte vom Kiefer aufwärts, zwei cm vom Kinn zurückversetzt).

Standardbriefmarke während des Dritten Reiches

AH stamp2

jdn-side-profile-black-and-white-767x1024

Auffällige Augenringe bei Übermüdung

adolf-hitler-3-4-s-1939

jdn-nmwfi-45-degree-bw

Ein nicht körperbezogenes Detail: JdN wurde erst 1978 Nationalsozialist, beschloss jedoch schon 1975 nach Bereisen der halben BRD und Österreich, unbewusst angetrieben, sich in einer bayrisch-österreichischen Grenzstadt am Inn niederzulassen.

100 Kilometer trennen Kufstein und Braunau auf der Luftlinie.

kufstein-braunau-inn-entfernung

Kufstein am grünen Inn/Tirol an der bayrischen Grenze

inn-kufstein-burg

Braunau am selben grünen Inn an der bayrischen Grenze

Braunau-am-Inn-Innbruecke-zwischen-Simbach-Bayern-und-Braunau-Oberoesterreich

De Nugent, ein Britisch-Amerikaner ohne jeden Kontakt in seiner Kindheit zu Deutschen, fragte sich seit dem fünften Lebensalter, warum er sich für alles Deutsche — Sprache, Geschichte, Rasse und insbes. das Dritte Reich — mit großer und nie ermüdender Leidenschaft interessiert und begeistert hat.

De Nugent erklärt es folgendermaßen:

1) Man muss davon ausgehen, dass das schlimme Schicksal der Deutschen und anderer Arier in der Nachkriegszeit die Seele des Adolf Hitler bedrückt — d.h. die Seele, die 1889-1945 Hitler war und jetzt nicht mehr “Hitler” ist oder heißt, da er im folgenden Leben andere Eltern, andere Genetik und womöglich auch andere Nationalität haben könnte. (Ein Hitler könnte sich unmöglich im heutigen Deutschland ein zweites Mal entfalten, denn die Deutschen sind seit Mai 1945 das unfreieste Volk auf Erden, wo ihnen fast alles Gesunde, zumal in der Politik, streng verboten ist.) So müßte dieses Wesen, falls es wie gesagt noch immer sein Volk liebt, eigentlich jetzt wieder inkarniert und irgendwoanders aktiv sein. In weiteren zwanzig Jahren mag es wegen vieler Faktoren für einen neuerlichen Rettungsversuch Deutschlands und der weißen Menschenart zu spät sein.

Das heißt überhaupt nicht, dass jenes Wesen von 1889-1945 nun genau dieselbe Person wieder geworden ist, oder dasselbe Aussehen aufweist. So hat die Reinkarnation niemals funktioniert. In der Zwischenlebenszeit überlegt sich die Seele immer seine Fehler und Charaktermängel, und somit ist nicht im Baby-Alter wieder dieselbe Person, die vorher starb. Es hat, es soll, es muss eine Weiterentwicklung im Jenseits stattgefunden haben.

Siehe dazu Michael Winklers Meisterwerk zur Reinkarnation Die spirituelle Welt:

spirituelle_welt_winkler

Und für einen reinkarnierten Hitler, der genauso aussähe, würde sein Leben in jedem jüdisch beherrschten Lande in größter Gefahr sein. Hitler jagte dem Judentum ja mehr Angst ein als alle Antisemiten der Weltgeschichte vor ihm.

Die Kerngruppe der Juden, die mächtigen orthodoxen Lubawitscher, glauben alle selbst fest an die Reinkarnation, und würden nach so einem gefährlichen, nun wiedergeborenen und dabei identisch aussehenden Feind selbstredend Ausschau halten, ihn auch leicht ausmachen und sofort töten.

Hitler Anno 1927, aber über modernes Photoshop nun in Farbe und ohne Schnurrbart

AH-color-no-mustache

Die Lubawitscher sind steinreich, glauben felsenfast an die Kabbala (eine satanische Judenmystik) und an die Reinkarnation, die jedoch arischen Ursprungs ist, wie auch die Messias-Lehre, Himmel und Hölle, und die Existenz der unsterblichen Seele.

http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/1087763/jewish/Reinkarnation.htm

Wenn die reichen und rachsüchtigen Lubawitscher verlangen, vom jeweiligen Staatsoberhaupt oder hohen Politikern empfangen zu werden, dann wird das immer gewährt, und sie versammeln sich rabenartig und zuhauf im Präsidentenbüro und umzingeln fast den Staatsführer.

[Quelle: http://www.dejanlucic.net/Jewish%20Manipulation%20of%20World%20Leaders.html]

Bush mit Lubawitschern

chabad-lubavitcher-jews-with-bush-in-the-white-house1

…mit Obama

lubavitch-obama

mit dem deutschen Bundespräsidenten 2004-10 Horst Köhler

lubavitscher-horst-Koehler

Israels Premierminister Netanjahu traf sich in New York mit dem Weltführer aller Lubawitscher, Menachem Schneerson, und wurde vom Oberrabbiner gratuliert: “Seit unserem letzten Treffen hat es viele Fortschritte gegeben.”

netanyahu-schneerson

Lubawitscher mit Wolfgang Schäuble

Bei der Wiederverkörperung würde nur das Wesen ähnlich sein, eine Ähnlichkeit, die darauf beruht, dass sich Seelen in der Zwischenlebenzeit nur langsam verändern. Höchstens könnten einige körperliche Merkmale an den früheren Körper erinnern, da das verhältnismäßig beständige Wesen der Seele sich auch körperlich ausdrückt. Man erwartet zum Beispiel oft mit Recht von einem Mann mit “kantigen Gesichtsauszügen”, dass er auch ein “kantiges” Wesen hat. Andere Menschen sehen naiv und sanft aus, mit rundlichen, molligen, pausbackigen, kindlichen Gesichtszügen, und sind auch oft so.

In der Reinkarnationsdoktrin sagt man eigentlich, der Körper sei die “Ausformung” der Seele und drücke sein Wesen und Karma aus, und spiegel die charakterliche Veranlagung wider.

Otto von Bismark (Altersbild): martialisches Aussehen als die Ausformung eines martialischen “Eisen- und Blut”-Wesens

german-chancellor-otto-von-bismarck_original

Jedenfalls stellt die Reinkarnation, wobei es hier darum geht, eine denkbar kindische falsche Vorstellung davon zu zerstreuen, gar niemals eine Klonung oder “Fotokopie” des alten Körpers dar. Man erwarte also nicht die identischen Gesichtszüge. Die neue Person ist eine alte Seele, die in einem ganz neuem Körper umhüllt ist, die sich in einem neuem Lebenskapitel befindet, die mit neuen Eltern, Geschwistern und Begleitumständen ausgestattet ist, und womöglich mit einem neuen “dharmischen” Lebensauftrag beliehen wurde, den er oder sie in der Zwischenlebenszeit aufgrund neuer Schuld, neuer Belohnung, und veränderten Weltumständen von Oben erhalten hat.

Es ist nicht derselbe Mensch, zumal weil er hoffentlich im Jenseits zwischen den irdischen Lebenszeiten eine Menge dazugelernt hat! Es kommt im besten Falle ein geläuterter Mensch zurück.

2) Die BRD besitzt überhaupt keine Freiheiten mehr — weder Meinungsfreiheit noch den privaten Waffenbesitz. Eine bewaffnete Revolution zur deutschen Selbstbefreiung ist also im Grunde schwer vorstellbar (außer Russland beliefert die Deutschen aus der Luft, so wie England und die VSA 1941-45 die antideutschen Partisanen mit Fallschirmpaketen belieferte und bewaffnete). Auch wird das verräterische Marionettenregime niemals zurücktreten, da es sonst vom Volk eigenhändig oder von neuen Tribunalen zu Recht hingerichtet werden könnte.

Amerikaner hingegen besitzen zu Hause haben 300 Millionen Privatwaffen, und immer mehr üben als Familien-Miliz oder größere Kampfgruppe gegen den Juden-Staat.

John de Nugent mit seinem Walther; es gibt Hunderte von Waffenshops alleine im Bundesstaat Pennsylvanien

jdn-marine-t-shirt-pistol-shorts-may-2013-apollo

Eine Familienmiliz in Florida

Member of the North Florida Survival Group wait with their rifles before heading out to perform enemy contact drills in Old Town

A member of the North Florida Survival Group raises his AR-15 rifle during a field training exercise in Old Town

Jim Foster, leader of the North Florida Survival Group, radios group members to check their status during a field training exercise in Old Town

Jim Foster, leader of the North Florida Survival Group, critiques the performance of group members during a field training exercise in Old Town

Die Rettung muss aus Amerika kommen, aus diesem Supermachtstaat mit 11 Flugzeugträgern und 10 000 Atomwaffen.

Das 100 000 Tonnen schwere “USS Ronald Reagan” im berühmten Hafen Pearl Harbor/Hawaii. Die Machtstellung der USA ist einmalig in der Weltgeschichte, denn sein Militärbudget beträgt mehr als dasjenige aller anderen Staaten der Welt zusammen.

uss-reagan-passes-uss-missouri-pearl-harbor1

Eine wichtige historische Lehre stellt der Rückzug Roms mit allen seinen Legionen gegen das Jahr 400 aus der Außsenprovinz Britannien zur Beschützung des Kernlandes Italien zurück, als Germanen mehrmals ins Kernland des Imperiums einfielen und die Megastadt Rom plünderten.

roman-empire-greatest-extent

Genauso muss Judmerikas Imperium mit der Hauptstadt Washington durch bedrohliche Innenschwierigkeiten (Streiks, Tumulte, Aufstände, Rassenkriege) derartig lahmgelegt werden, dass sich Deutschland und andere LÄnder Europas von den seit 1945 umgehÄngten US-Ketten selbst befreien können. Dazu gehört der Kollaps der Wall Street-US-Wirtschaft und der Abzug aller US-amerikanischer Truppen mitsamt Kernwaffen aus Deutschland und Europa — zur versuchten Niederkämpfung von Revolten und Revolution auf amerikanischem Boden.

open_carry_gun_middle-aged.woman-supermarket

die Kneipe “Stubbs” in Ontonagon, Michigan, wo de Nugent wohnt

guns-wall-stubb-s-bar-ontonagon-michigan

So muss es mit Amerika kommen.

Der nächste Schritt ist die Gründung einer gleichzeitig politischen, religiösen und rassischen Bewegung, die in der Geschichte fast beispiellos wäre, außer natürlich bei den Juden selbst.

Weiter: Ein Deutscher fragt, warum sich JdN mit Adolf Hitler identifiziert. Seine Antwort: http://johndenugent.com/deutsch/deutsch-biographie-de-nugent#comment-113808

Gegen 400 zog Rom alle seine Legionäre aus dem Aussengebiet Britannien nach Italien zurück, um das italische Kernland und die Megastadt Rom selbst zu verteidigen.

Genauso muss Amerikas Terror-Regime am Potomac durch inländische Schwierigkeiten (Streiks, Tumulte, Aufstände, Rassenkrieg) so lahmgelegt werden, dass sich Deutschland und andere Länder Europas von den seit 1945 umgehängten US-Ketten selbst befreien können. Dazu gehört der Kollaps der Wall Street-US-Wirtschaft und der Abzug aller US-amerikanischer Truppen mitsamt Kernwaffen aus Deutschland und Europa — zur Niederkämpfung von Aufständen und Revolutionen auf amerikanischem Boden.

So muss es mit Amerika kommen.

Der nächste Schritt ist die Gründung einer politischen, religiösen und rassischen Bewegung, die in der Geschichte fast beispiellos ist, außer bei den Juden selbst.

“Gerechtigkeit für Weißamerikaner und eine Zukunft für Weiße weltweit.”

Antworten auf vier wichtige Fragen:

–Warum gibt es soviel Schlimmes auf der Welt?

–Gibt es wirklich einen Gott, oder besteht die Welt aus Dschungel und rücksichstslosen Raubtieren?

–Was passiert, wenn ich sterbe? Wird alles einfach schwarz und lichtlos? Oder sehen wir geliebte Verstorbene und geistige Lehrer in einer Welt voller Licht?

–Warum wird die Reinkarnationslehre immer mehr anerkannt?

2 Comments

  1. Ich glaube an Stalins Angriffskrieg aus drei Gründen:

    I) Es ist kommunistisches Gebot, die unterm Kapitalismus (tatsächlich) leidende Arbeiterwelt zu befreien. (Ich glaube, dass Stalin 1945 tief enttäuscht war, dass er nicht ganz Europe erobert hatte, und dass im Gegenteil die mächtigen Amis sich in Westeuropa festsetzten – man sieht jetzt, welche Bedrohung Russlands die NATO und die EU darstellen…. Russland stiege unter Putin sonst nicht ins Bett mit den gefürchteten Chinesen!)

    II) Hitler umzingelte immense Armeen von Russen im Juni 1941. Das beweist, dass sie dicht an der Grenze standen. Verteidiger stehen nie an der Grenze, sondern gestaffelt und bis weit zurück. Solche Positionierung verschafft auch Beruhigung beim Nachbarn — “Wir wollen nicht angreifen.”

    III) Stalin betrachtete Hitler aufgrund der Lektüre von “Mein Kampf” zu Recht als auszuschaltenden Todfeind wegen 1) seines germanischen Lebensraumsgedankens; 2) der Nationalsozialismus war auch der ideologische Rivale des Bolschewismus (genau wie es der Trotskismus war).

    Klar, dass die Sowjets damals und die Nationalrussen heute Stalins Angriffskrieg widerlegen wollen, aus eigenützigen Gründen. “So was täten wir und das Väterchen der Völker doch nicht, in Europa einmarschieren… Wir gewaltfreie Unschuldslämmer! Fragen Sie doch die Baltenvölker, wie wir nie bei Andern einmarschieren!” *;) winking

    Ich werde deine Epost und meine Antwort als Kommentar veröffentlichen. Ich danke dir dafür!

  2. Heil Hitler! /// heil Jesus Christus !!

    Dissident erklaerbaer prosemit (erklärungsbeduerftig) buergerRecht8sß-9ler, Amateur Medicccin Journalit, Amateur FairbraucherSchuetzer hesekiel2 drachenstreichler

    G_tt zum Gruss, Kamerad in Ueberseee!

    hier in SS-StaatsSimulation BRDDR Germany, einer Strafkolonie engl. u Us-bankster (rothschildhausen, welfenhausen) wird fleissig an g_ttes neuer Revolution gebastelt. jedenfalls durch m i c h , den leider (ich wuenschte, es gäbe 1000 wie mich!!!) wohl derzeit fuehrenden Dissidenten hier.
    meine Zunge, auch wieder leider, ist wohl die Shaerfste “around”. Seit 9 Jahren werde i c h von 8teils teeney?!-)Haccckern des CCC Hamburg (Chaos Computer Club) gehaccckt, weil i c h massiv gegenn “”””unsere”””” mengeles2.0—“”””””ärccccte”””” schreibe die hier in Serie genozid,, Völkermord subcccutan verueben. ficht m i c h nicht an stehe dennoch wie eine deutsche, nordische Eiche!!!! G_tt sei Dank, Bruder… Etwas e-pPst Austausch gefaellig? — Bitte gern!
    sokrates2.0@web.de, ghostbuster.gmbh@web.de, georg-buechner7@web.de, postvonwagner2.0@web.de, wahlsonntag@gmx.de Enjoy!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*