GERMAN Ittners Aufruf: Gedenkt der einen Million Toten der Eisenhower-Todeslager in Bretzenheim! und das Video zum Bacque-Buch

Rheinwiesenlager-Gedenken in Bretzenheim

Ein Beitrag von Gerd Ittner

,

Rheinwiesenlager-Gedenken in Bretzenheim

Ein Beitrag von Gerd Ittner

gerd-ittner-german-prisoner


Mit der Bitte um rege Teilnahme, um die Bewerbung und die Aufnahme dieses Aufrufs auf Euren etwaigen Weltnetzseiten oder in den Sozialen Medien sei auf die Gedenkveranstaltung für die Opfer der Rheinwiesenlager am Totensonntag, 20. November 2016 um 16 Uhr in Bretzenheim hingewiesen.
1 Million deutscher Wehrmachtssoldaten wertvollsten deutschen Blutes waren dort auf unvorstellbar grausame Weise mit größtmöglicher Absicht zu Tode gequält und gemartert worden. Dieser Holocaust wird von einer durch und durch antideutschen Politik entweder heruntergespielt oder ganz ignoriert.

Deshalb ist es heute mehr denn je eine heilige Pflicht für jeden Deutschen, beim Gedenken für die Toten der Rheinwiesenlager dabeizusein. Ja, es müßte am 20. November in Bretzenheim für jeden der 1 Million in den Rheinwiesenlagern zu Tode gekommenen Wehrmachtssoldaten ein Deutscher als lebende Trutzburg deutscher Unbeugsamkeit und deutschen Überlebenswillens stehen. Als Fanal insbesondere auch an eine heute Deutschland und das Deutsche Volk immer schneller und gründlicher zugrundezurichten bestrebte antideutsche Politik des unsäglichen Volksverrats: NICHT MIT UNS, UND SCHON GLEICH GAR NICHT BEI UNSEREN TOTEN – DEN GEFALLENEN HEILIGEN AHNEN IM KAMPF UM DAS LEBEN UNSERES DEUTSCHEN REICHES UND VOLKES!

BITTE KOMMT AM 20. November NACH BRETZENHEIM!

Zum Gedenken für die bestialisch geschundenen, gequälten, ermordeten deutschen Opfer des bis heute nicht beendeten und mit anderen Mitteln fortgeführten Vernichtungskrieges gegen das Deutsche Reich und Volk.

Es rufen Euch: die Toten und Gemarterten der Rheinwiesenlager, des Bombenholocaust, des größten und grausamsten Vertreibungsvölkermordes der Weltgeschichte, bis heute ungesühnt – und bis heute sind dem Deutschen Volk große Teile seines Reiches entrissen und besetzt. Und nun soll ihm auch noch der Rest durch einen Überfremdungskrieg entrissen werden.

Bitte kommt zahlreich und zeigt den Opfern wie den Tätern und den heute im Ungeist dieser Täter das Deutsche Volk zugrunderichtenden Politikern, daß sie nicht vergessen sind, daß nichts vergessen ist – daß wir unsere Ahnen nicht verraten und unser Vaterland nicht preisgeben!

Gerhard Ittner

Totensonntagsandacht zur Befreiung von der Befreiungslüge

Am 20. November 2016 ab 16:00 Uhr an der B48 am Rheinwiesenlager-Mahnmal in 55559 Bretzenheim,
vor den Latrinengräbern der vom heutigen Regime vergessenen und mißachteten
geschundenen Deutschen

Damit auch die „befreiten“ und zu Tode gequälten Deutschen nicht vergessen werden, ein etwas anderes
Gedenken gegen den regierungsamtlichen Kotau und die Lügen der Zeit.

„Völkermord“
von Gerd O.E. Sattler

Dem Weltgewissen wird verschwiegen,
was einst geschah nach großer Schlacht,
die Frauen wurden nackt gekreuzigt,
an Scheunentoren umgebracht.

Man band die Mädchen hinter Panzer
mit Kälberstricken, Bein an Bein,
man schliff sie, mehrmals vergewaltigt,
nackt im Winter über Stock und Stein.

Es mussten deutsche Mütter leuchten,
wenn man die Tochter schändlich nahm,
und starben beid´ vor Scham und Schmerzen,
der Säugling und die Greisin an die Reihe kam.

Es wird noch viele Morde geben,
weil Frieden oft nicht lange währt;
doch Völkermord, auch der an Deutschen,
in der Geschichte nicht verjährt.

Kommen Sie bitte in bürgerlicher Kleidung. Bitte keine Partei-Fahnen, keine Abzeichen.
Reichs- und Trauerfahnen, Kerzen, Fackeln, Transparente können gerne mitgebracht werden.
Besonders begrüßenswert wäre es, wenn die Teilnehmer Schilder, Tafeln mit den Fotos oder Namen ihrer im Krieg oder unter dessen Umständen und Folgen zu Tode gekommenen Familienangehörigen mitbringen würden.

.
Gebete, Ansprachen, die gehalten werden möchten, bitte vorher kurz dem Versammlungsleiter schildern. Falls Sie nicht durchgelassen werden, bitte melden unter 0151-228 10 244

Der Veranstalter und Versammlungsleiter

Wilhelm Herbi


Nachtrag vom Kurzen:

Auch ich unterstütze diesen Aufruf:

BITTE KOMMT AM 20. November NACH BRETZENHEIM!

Ich habe bereits erfahren, daß eine größere Anzahl von Kameraden aus Sachsen nach Bretzenheim kommen wird und hoffe, daß möglichst  viele TB-Leser aus allen anderen deutschen Gauen sich dem anschließen.

….Das Video zum Buch ”Other Losses”

.https://www.youtube.com/watch?v=bl9pvPekcdo

.

……Wie soll man das alles seelisch verkraften?

Erstens, durch die real existierende Reinkarnation sind diese Soldaten nicht fuer immer und ewig tot, sondern ihre Seelen leben weiter und viele sind wieder unter uns

Hier halb nach unten auf ”Beweise der Reinkarnation” scrollen:

https://www.johndenugent.com/deutsch/schlusselartikel/

Zweitens, dadurch, dass man begreift, dass die sture Mehrheit der Deutschen bis 1932 nicht auf Hitler hoerten. Im Mai 1928 bekam seine NSDASP deswegen sogar mickrige 2,6% der Wahlstimmen. Nur der extreme HUNGER der Weltwirtschaftskrise ab 1929 und der Aufstieg der KPD ruettelten sie sehr langsam wieder wach.

dt-wiki-reichstagswahl-maerz-1928-wahlgrafik

 

Und zwar ging das genauso wie heute, da alle Voelker mehrheitlich aus Schafskoepfen bestehen, die weiter z.B. fuer die CDU und SPD stimmen, genau wie Amerikaner, Englaender, Franzosen usw. auch moralische Trottel sind, welche die Wahrheit ablehnen und sogar hassen und bekaempfen.

Durch diese feige und selbstische Eigenschaft der Massen  kam Adolf Hitler also erst im Januar 1933 an die Macht — nach 13 Jahren unermuedlichen Ringens!

Inzwischen waren aber Roosevelts USA und Stalins Russland beim werhaften Aufbau!

1923, zehn Jahre davor, beim Putschversuch in Muenchen, haette es Hitler viel leichter gehabt.

alfred-rosenberg-ah-vor-putschmarsch-9-nov-1923

Da war Roosevelt ein Niemand und Stalin hatte gerade erst den sowjetischen Buergerkrieg gewonnen. Sowjetrussland war damals ruiniert und keine Supermacht.

Also verschuldet das deutsche Volk selbst, durch seine Feigheit, die Schrecken der Rheinwiesen-Todeslager mit.

bad-kreuznach-rhine-meadow-camp-1945

rhine-meadows-eisenhower

Genau wie die Amis es mitverschulden, welche viermal Roosevelt waehlten und dann 1940-41 gehorsamst in die Army des Eisenhower einrueckten.

Die heute  in den USA lebenden Weissen werden zum karmischen Ergebnis von Negern vergewaltigt, werden zu Drogen-Junkies, sie verlieren alle Arbeit und Hoffnung, und sie werden psychologisch von Juden gemartert, Warum? Weil sie ja auch so schreckliche Rassisten sind, die den (fiktiven) Holocaust nicht rechtzeitig verhinderten — und waehrend ihrer ganzen Geschichte ab 1620 angeblich die armen Neger, die Frauen, die Homos und die Rotindianer unterdrueckt haetten!

Die weissen Amis lernen tagaus, tagein, wie sie als Rasse ein Dreck waeren!

Und genauso ergeht es den heutigen Englaendern:

Die Enkelinnen der Dresden-Bomber werden von Muslimen vergewaltigt und die Enkel der RAF-Piloten von Elitehomos geschaendet!

uk-rape-muslim-molestation-pedophiles

Wie wir sehen, ist das eiserne Gesetz des Karmas fuer alle Feige auf der Welt unerbittlich!

Wer seine Augen vor der Wahrheit verschliesst, dem werden sie gewaltsam geoeffnet!

Ich gruende daher eine neue arische Weltreligion, damit wir begreifen, dass die Wahrheit — ueber uns selbst als Menschen und ueber das echte Weltgeschehen — die Wahrheit alleine, und das Handeln danach, seligmachend ist!

jdn-virtus

 

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*